Nike Campus

Beaverton in Oregon ist die wahre Heimat der Nike Schuhe. Wenn man den Nike Campus aus Deutschland erreichen möchte, dann sollte man am besten einen Direktflug nach Portland buchen. Man sollte auch beachten, dass man nicht so einfach ohne Vorwarnung den Nike Campus besuchen darf. Jeder Gast muss sich vorher für einen konkreten Termin online bei der Firma anmelden.

Bei dieser Tour wird man die originellsten Nike Air Max Schuhe und ihre Produktionsmethoden hautnah erleben. Nicht alle Geheimnisse werden enthüllt, aber man kann mit den eigenen Augen jede Phase der Herstellung verfolgen und sehen wie ein richtiger Sportschuh entsteht. Man sieht nicht die tatsächlichen Produktionshallen, sondern eine spezielle Präsentation mit mehreren Serien von Nike Air Max. Die meisten Bereiche des Werkes sind Besucher nicht zugänglich, denn man will unbedingt Versuche von industrieller Spionage unterbinden. Zumindest darf man nach der Tour ein paar schicke Nike Air Max reduziert kaufen, denn es gibt auf dem Gelände auch einen kleinen stationären Shop mit Spezialpreisen.

Leider muss ich schreiben, dass sich so eine Tour nicht lohnt. Man sieht einfach zu wenig. Zwar bekommt man viele einzigartige Prototypen der Nike Air Max Schuhe präsentiert, aber es gibt gar keine anderen Höhepunkte so eines Besuches. Die Firma möchte bald diese Möglichkeit ganz einstellen. Dafür will man in Portland einen speziellen Shop eröffnen, wo man auch ein Museum mit vielen Attraktionen bauen wird. Nike Campus wird es also bald als touristische Attraktion nicht geben. Das Werk bleibt natürlich aktiv, aber es werden in der Zukunft keine externen Besucher an dieser Location empfangen. Der oben genannte Ersatz dafür sollte aber viele Fans der Marke freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *