Panama

Gerade durch den so genannten Panamakanal hat das Land Panama in Zentralamerika international einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Dieser ist zuletzt auch nicht nur wirtschaftlich gefragt, sondern auch im internationalen Tourismusgeschäft sehr nachgefragt, so dass nun auch neben den Amerikanischen Touristen immer mehr Europäer einen Urlaub in diesem Land in Erwägung ziehen.

Der Staat der im Westen an Costa Rica und im Osten an Kolumbien grenzt wirkt mit seinen knapp etwas über 3 Millionen Einwohnern sehr klein, doch ist gerade die Hauptstadt Panama-Stadt hierbei eine Ausnahme, da sich dort alle Kräfte des Landes bündeln und auch der größte Teil der Bevölkerung dort angesiedelt ist.

Wie schon erwähnt ist das bekannteste Kind, wenn man es denn so ausdrücken möchte der künstlich geschaffene Panamakanal, welcher die karibische See mit dem pazifischen Ozean verbindet und somit Schifffahrt und damit eine deutliche Reduzierung der Reisezeit ermöglicht. Doch wer jetzt denken mag, dass dies nur aus wirtschaftlicher Sicht interessant wäre der irrt gewaltig.

Wer nämlich selbst einmal in der Nähe dieses Kanals war, und die stählernen Kolosse der Meere darauf vorbeiziehen sieht, wird wirklich alles andere für einen Augenblick vergessen, da man sich dies als Europäer auf dem Festland schlichtweg nicht vorstellen kann. Doch nicht nur dieser ist ein touristischer Anziehungspunkt der zentralamerikanischen Staates sondern auch seine Küstengebiete hin zum karibischen Meer.

Diese Strände sind nämlich traditionell bei Badeurlaubern aus den USA sehr angesehen, doch werden diese nun auch vermehrt bei Reiseveranstaltern in Europa und Deutschland angeboten. Urlaub in Panama sollte man sich einmal genauer ansehen, denn hier lebt wirklich jeder noch etwas langsam, und Stress ist im Urlaub genauso wie für die Einheimischen ein Fremdwort. Auf gute Erholung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *