Spanien auf Motorrad

In Spanien wird man niemals von kalten Winden bedroht. Eine wichtige Tatsache, wenn man eine längere Reise als Motorradfahrer plant. Nicht nur im Süden wird man sogar in der Nacht mit einem hohen Komfort die schönsten Plätze besuchen können. Unsere Redaktion hat im vergangenen Sommer Spanien mit einem Motorrad Anhänger besucht.

Auf dieser warmen Halbinsel kann man auf ein großes Fahrzeug problemlos verzichten. Man muss nur sein Auto mit einem Motorrad Anhänger (wie dieser www.marathon-trailers.de) verbinden. Auf diese Weise kann man seinen Pkw auf dem Parkplatz eines spanischen Hotels abstellen und danach auf sein 2 Rad Pferd umsteigen. In Spanien gibt es hervorragende Bedingungen dafür. Außerdem erreicht man mit dem Motorrad wirklich wilde und abgelegene Orte, die man nur sonst mit einem professionellen Geländewagen oder einem Helikopter erreichen kann. Spanien hat noch viele geheimnisvolle Ecken zu bieten, wo man keine Gruppen von Touristen trifft. Das macht noch mehr Lust auf das Motorrad.

Wenn man keinen Anhänger mit sich schleppen möchte, kann man sich eine cooles Fahrzeug vor Ort mieten. Die Spanier haben auch eine riesige Liebe für das Motorrad entwickelt und bieten viele Gelegenheiten, sich eine Maschine für eine oder mehrere Wochen zu leihen. Vergessen Sie nicht, dass man für das Ausland am besten eine zusätzliche Versicherung für das Motorrad kauft. Bei technischen Problemen, kann man dann auf einen erstklassigen Pannendienst rechnen. Was wir selbstverständlich niemanden wünschen. Erobern Sie Spanien auf dem Motorrad, Es wird sicherlich ein magisches Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *