Westsamoa

Eines der interessantesten Gebiet innerhalb der so genannten Südsee ist sicherlich Samoa. Dieser Inselstaat umfasst jedoch nur die westlichen Samoainseln und wird genau aus diesem Grund auch häufig in Büchern oder Nachrichten Westsamoa genannt geführt. Der restliche Teil der Samoainseln, also der östliche Teil gehört übrigens zum Staatsgebiet der Vereinigten Staaten von Amerika. Insgesamt leben auf Westsamoa nur knapp 200000 Menschen, wobei sich der Großteil dessen mit knapp 45000 Einwohnern in der Hauptstadt Apia aufhalten und angesiedelt haben. Amtssprache in diesem Land der Südsee ist neben dem Englischen auch Samoanisch, welches jedoch für Reisende nur schwer verständlich und noch viel schwieriger zu lernen ist.

Samoa selbst ist im Übrigen seit dem 1. Januar des Jahres 1962 unabhängig, was sich auch in der eigenen Währund in Form des Tala zeigt. Dieser hat nach aktuellen Kursständen in etwa einen Gegenwert von 25 Eurocent. Ein Umstand der gerade für Männer die Insel zu einem absoluten Paradies werden lässt ist die Tatsache, dass auf einen Mann knapp 1,6 Frauen kommen, wobei diese Quote in den mittleren Altersschichten noch viel deutlicher zu Gunsten des Mannes ausgeht. Begründet liegt dies darin, dass die Auswandererquote samoanischer Frauen im mittleren Alter eben sehr hoch ist.

Haupteinnahmequellen sind für diesen Staat in der Südsee neben dem Verkauf von landwirtschaftlich erzeugten Gütern vor allem der Bereich der Autoteile, der Holzverarbeitung und besonders die Zigarettenproduktion. Da jedoch kein Tabak selbst angebaut wird, wird dieser zwangsweise hierfür importiert. Auch Landschaftlich gesehen hat Samoa, oder Westsamoa, je nachdem wie man es denn nennen möchte, beispielsweise mit dem Sopopaga Wasserfall im Osten von Upolu so einiges zu bieten was für den Besucher sehenswert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *